Guest
Welcome Guest
exile's garden twilight universe ♦ London & Volterra ♦ L3S3V3


Das Exile's Garden baut auf dem Twilight-Fandom rund um die Geschichten von Stephenie Meyer auf. Mit einigen Änderungen bietet das Forum Original- und eigenen Charakteren ein Zuhause in London und Volterra. Das Forum spielt im Jahr 2020 und somit 13 Jahre nach dem Ende von „Bis(s) zum Ende der Nacht“.
welcome
08.04.2024 Die Whiteliste wurde erfolgreich gelöscht.
01.04.2024 Die neue Whitelist ist aktiv!
01.04.2024 Wir wünschen allen wunderschöne freie Oster-Tage!
06.03.2024 Die Blacklist wurde vorzeitig deaktiviert, da alle Charaktere gestrichen wurden.
01.03.2024 Unser High Five wurde erfolgreich beendet! Danke für euer Engagement.
01.03.2024 Die neue Blacklist ist aktiv!
08.02.2024 Die Whitelist wurde erfolgreich gelöscht.
01.02.2024 Die neue Whitelist ist aktiv!
13.01.2024 Unser erster High Five hat gestartet!
13.01.2024 Der erste Zeitsprung hat stattgefunden.
08.01.2024 Die Blacklist wurde erfolgreich gelöscht.
01.01.2024 Die dritte Blacklist ist aktiv!
24.12.2023 Wir wünschen allen besinnliche Feiertage!
11.12.2023 Die Whiteliste wurde erfolgreich gelöscht.
01.12.2023 Die neue Whitelist ist aktiv! Sie ist bis zum 11.12. aktiv.
01.12.2023 Im Dezember kommt es zu eingeschränkter Team-Erreichbarkeit.
01.12.2023 Der Wordathon wurde erfolgreich beendet, vielen Dank an alle Teilnehmenden! Ihr wart großartig. ♥
23.11.2023 In der dritten Wordathon-Phase haben wir uns übertroffen und starten nun die letzte Phase!
16.11.2023 Die zweite Wordathon-Phase war ein voller Erfolg und läutet die dritte Phase ein!
09.11.2023 Die erste Wordathon-Phase ist abgeschlossen und die zweite beginnt!
08.11.2023 Die Whiteliste wurde erfolgreich gelöscht.
01.11.2023 Die neue Whitelist ist aktiv!
31.10.2023 Zum Geburtstag und dem NaNoWriMo startet unser Jubiläums-Wordathon!
31.10.2023 Happy 1st Birthday!
04.10.2023 Willkommen zurück, die Sommerpause endet!
08.06.2023 Die Whitelist wurde gelöscht.
31.05.2023 Viel Spaß beim Community Event!
31.05.2023 Im Juni erwarten euch White- und Blacklist mit Sonderregeln! Viele Canon-Charaktere sind wieder frei.
11.05.2023 Das Team ist wegen interner Abwesenheit aktuell nicht vollständig erreichbar. Anliegen werden daher zeitverzögert bearbeitet.
09.04.2023 Wir wünschen euch frohe Oster-Feiertage!
08.04.2023 Die Whitelist und alte Discord-Karteileichen wurden gelöscht!
04.04.2023 Es gibt Neuigkeiten zu unseren Plots!
01.04.2023 Die neue Whitelist ist aktiv!
08.03.2023 Die Blacklist wurde erfolgreich gelöscht.
01.03.2023 Die zweite Blacklist ist aktiv!
01.02.2023 Es ist soweit: Die erste Exile's Garden Posting-Extravaganza beginnt. Unser Ziel: 183 Posts bis Ende Februar. ♥
01.02.2023 Die neue Whitelist ist aktiv!
08.01.2023 Die Blacklist wurde erfolgreich gelöscht.
01.01.2023 Wir hoffen, ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht und auf ein erfolgreiches 2023.
24.12.2022 Allen Weihnachts-Feiernden wünschen wir besinnliche Feiertage, fleißige Weihnachtsmänner und -frauen und/oder ein fleißiges Christkind!
19.12.2022 Happy Birthday to you, liebe Jule! Ich wünsche dir alles Gute zu deinem Geburtstag. ♥
18.12.2022 In wenigen Tagen weihnachtet es und in diesem Sinne wünschen wir einen schönen vierten Advent und ein schönes Chanukka-Fest!
11.12.2022 Wir wünschen allen einen ruhigen und vorweihnachtlichen dritten Advent.
06.12.2022 Hoffentlich habt ihr alle eure Schuhe geputzt, denn wir wünschen euch einen schönen Nikolaus-Tag!
04.12.2022 Wir zünden die zweite Kerze an und wünschen euch einen besinnlichen zweiten Advent!
01.12.2022 Wir wünschen einen schönen ersten Dezember und bringen euch einen Merry Christmas-Bereich für mögliche Feiertagsszenen mit!
27.11.2022 Wir wünschen euch einen wunderschönen ersten Advent und eine besinnliche Vorweihnachtszeit!
31.10.2022 Willkommen im exile's garden! Das Forum hat ab heute offiziell eröffnet. ♥ Wir freuen uns sehr darauf, dabei zuzusehen, wie eure und unsere Ideen Wirklichkeit werden.
news
Berrie Offline
Jule Offline
staff
London Zirkel Regen prasselt auf den Boden, während die Nacht tiefe Schatten wirft. Der kühle Wind frisst sich in erhitzte Leiber, die sich eifrig dem Londoner Winter entgegenstellen. Doch das, was scheint wie immer zu sein, stellt sich alsbald als Lüge und irrsinniger Trugschluss heraus. Das Flüstern wird lauter, Gerüchte präziser - über eine Nachricht, die Krieg bedeuten kann. Alle Bestrebungen, dieses Geheimnis zu binden, haben versagt. Die Wut kocht hervor, zerbricht die fragile Ruhe im Westen Londons. Angst und Unsicherheit breiten sich aus wie ein Schatten über der Stadt, und die Sicherheit, die sie einst genossen hatten, beginnt zu bröckeln. Sie sind nur einen Steinwurf davon entfernt, ein Feuer zu entfachen, das niemand zu löschen vermag. Ein Steinwurf im Glashaus.
Children of the Moon Blut, Qualen und Tod schweben bereits seit dutzenden Jahren über den Children of the Moon, sind die Geißel aller vergangenen und kommenden Generationen. Doch allen intensiven Bemühungen, die verbliebenen Werwölfe und Werwölfinnen von dieser Welt zu tilgen, zum Trotz sind sie noch am Leben. Sie verstecken sich, suchen gezwungener Maßen den Schutz der Dunkelheit, der Kanalisation, der Einsamkeit. Einmal im Monat rasseln Ketten unter den Straßen der Stadt, ziehen und zerren an festen Stahlträgern in abgelegenen Bunkern oder Kellern. Sie haben überlebt, doch das, was sie haben, das nennen sie nicht Leben. Die Unzufriedenheit wächst, sie gedeiht mit jedem neuen Exempel, das statuiert wird, mit jedem unnötigen weiteren Tod eines Children of the Moon. Es brodelt – schon seit Jahrzehnten, ach, Jahrhunderten. Und niemand hört es, sieht es kommen.
Volturi Lange Zeit konnte man sich in den steinernen Hallen auf dem Thron ausruhen, konnte sich darauf verlassen, dass alles seiner Dinge gehe, alle folgen würden, wohin die blinden Schafe doch geführt würden. Sie, die Volturi, als getreue und umsichtige Führer:innen einer Herde voll von überwiegend dummem und einfältigem, ja nutzlosem, Gefolge. Zu lang ruhte man sich auf der Gewissheit aus, niemals angefochten oder angezweifelt zu werden, zu lang war man untätig, hat sich in der Sonne gesuhlt und anderen Gesetze auferlegt, die mit eiserner Hand verfolgt wurden. Seit jenem schneebedeckten Tag in Forks schien Unruhe in den bislang eingerosteten Apparat gekehrt zu sein. Die Zahnräder drehen sich mühsam, doch sie gehen voran, immer weiter und weiter. Ob sie das zum Sieg führt?
9th 23rd
February
9th 24th
March
8th 23rd
April
plot


Dieses Forum nutzt Cookies.
cookies
cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Anmeldeinformationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie nicht registriert sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert werden; die von diesem Forum gesetzten Cookies können nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies in diesem Forum verfolgen auch, welche Themen Sie gelesen haben und wann Sie sie zuletzt gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie das Setzen dieser Cookies akzeptieren oder ablehnen. Des Weiteren werden auf dieser Webseite Google Webfonts und Font Awesome eingebunden. Dadurch kommt es zu einer Verarbeitung deiner Daten in den USA. Indem du auf Cookies Zulassen drückst, stimmst du gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO zu.

Unabhängig von Ihrer Wahl wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, um zu verhindern, dass Sie diese Frage erneut gestellt bekommen. Werden die Cookies nicht akzeptiert, funktionieren einige Bereiche im Forum unter Umständen nicht oder werden nicht korrekt angezeigt.


Content Warnings Drogen, Gewalt, Verwahrlosung, Kindesmisshandlung, Wetten
Juliette Robinson
Juliette
Robinson
14. November 1993date of birth
26 yearsage
Neinshape-shifter gen
Menschcreature
SingleMarital status
LondonWhereabouts
Du hast’n ausgeprägtes Aggressionsproblem und das ist kein Scherz. Ehrlicherweise würdest du dich mit ´nem Faustschlag für jeden solchen Kommentar bedanken und dann gleich das Klischee bestätigen. Dein Leben hat’s nicht so gut mit dir gemeint, aber du vergießt keine Tränen für deine Vergangenheit, nur noch Blut für die Zukunft, ha! Na, ganz so dramatisch war’s dann nicht, aber dein Leben hätte heute sicher anders ausgesehen, wenn’s damals … naja, sei’s drum. Ist, wie es ist. Du bist, wie du bist. Und obwohl sich die meisten, die dich zu Gesicht kriegen, einig darin sind, mit dir nichts zutun haben zu wollen, steckt da ja doch dieses eklig Süße in dir, dass du sogar dumme Häubchen mit dummen Katzenohren zu deiner dummen Schürze mit dummen Pfötchen anziehst, um dir ein paar Kröten mehr am Tag zu verdienen. Wenn die Schicht endet, sitzt du aber schon wieder provokativ breitbeinig auf’m Bike und drängelst alte Damen von der Straße (manchmal, nicht oft). Du lebst dein Leben, so, wie es kommt und jeden Tag, als wär’s dein letzter. Gibst dir in dem Rahmen, der dir möglich ist, wirklich Mühe. Schaffst Geld ran für Menschen, die’s nicht können, stellst dich selbstverständlich schützend vor deine beste Freundin, die in der Vergangenheit wohl in einen Zaubertrank mit Anabolika gefallen ist, aber für dich ist’s selbstverständlich, ihre Ehre zu verteidigen. Für einen Mensch bist du ganz schön robust und widerstandsfähig in dieser wilden Welt, von der du so gar keine Ahnung hast. Aber woher auch, wer soll’s dir gesagt haben.


Motivation
Gäste können dieses Feld nicht sehen!


Reputation
Gäste können dieses Feld nicht sehen!


Faction Involvement
Gäste können dieses Feld nicht sehen!


Family
Schicht Unterschicht Wohnort London, England
Bei euch ist das Geld immer knapp, das Essen immer schlecht, der Boden immer dreckig. Naja, meistens jedenfalls. Immer dann, wenn die Älteren von euch es nicht geschafft haben, vorbeizukommen. Zu beschäftigt sind mit ihren neuen (besseren? schlechteren?) Leben. Mister und Miss Robinson begannen ihre Laufbahn als Pflegeeltern mit deinem ältesten Pflegebruder. Ihre Intention war damals vielleicht gut, verlor sich dann aber, als der Geldsegen mit jedem Kind mehr größer und größer wurde. Ist ja auch ehrlich leichter, Geld mit Nichtstun zu verdienen, als wirklich dafür arbeiten zu müssen. Heute sind sie nicht mehr die Eltern, die irgendwer von euch verdient hätte. Würdet ihr euch nicht untereinander kümmern, würden die Jüngsten unter euch sicher längst verkümmert sein. Ihr Älteren fangt den alkohol- und drogengebeutelten Frust und das Aggressionspotenzial ab, damit die Jüngeren ein friedliches, wenn auch noch lange nicht tolles Leben führen. Von individueller Förderung und Bildung keine Spur. Ihr macht das Beste aus Tütensuppen und Resteessen, gebt euch wirklich Mühe, dass nicht alle von euch in der Gosse landen, aber naja. Klappt auch nicht bei allen.

Oliver Robinson Pflegevater
61 Jahre Mensch offen
Dein Leben war auch schon vorbestimmt, bevor du in die nicht so anspruchsvollen Fußstapfen deines Vaters getreten bist. Du hast bereits früh das Arbeiten begonnen, wenig auf Schule oder Bildung Wert gelegt und dann festgestellt, dass das Arbeitsleben mindestens genauso reizlos ist. Dass du irgendwann Pflegekinder beheimaten würdest, hättest du damals auch nicht gedacht. Heute sind sie aber eine ganz gute Einnahmequelle, ohne, dass man einen Finger krummtun muss. Wie ausgesprochen praktisch. Dein Aggressionsproblem bekommen nur die Ältesten ab, aber folgenlos ist deine unkontrollierte Wut nie geblieben.
Edith Robinson née Johnson Pflegemutter
58 Jahre Mensch offen
Bei deinem ersten Pflegekind, da hast du’s halt wirklich noch versucht. Wolltest das Ruder rumreißen, nachdem du schon relativ früh wusstest, dass du keine eigenen Kinder kriegen konntest. Dein heutiger Mann war zwar noch nie prädestiniert für den Vater-des-Jahres-Award, aber du dachtest damals – jung und naiv – du könntest ihn sicher ändern. Wenn das erste Kind erst Mal da wäre … naja. Wie man heute sieht, hat er eher dich geändert. Hast dich zum schlechten entwickelt. Vielleicht wären deine Kinder anders, vielleicht wärst du anders, wenn nur dein Kerl nicht wäre. Hätte, wenn und aber bringen dann aber doch nichts und so hast du dich ihm wunderbar angeglichen.
Holden Robinson großer Pflegebruder
31 Jahre Mensch offen
Die Robinsons waren deine vierte Pflegefamilie, bevor du das dritte Lebensjahr erreicht hattest. Wurdest von einer Kurzzeitpflegefamilie in die nächste geschoben, zwischendurch lagen Mal ein paar Wochen Heim dazwischen und immer so weiter. Die Robinsons waren deine letzte Station. Hättest es im Leben wirklich besser treffen können, aber gut gemeint hat’s mit dir auch nie jemand. Hast früh die Schule geschmissen und dich dann in illegale Geschäfte verwickelt. Aber welcher Hahn kräht schon danach, womit du dein Geld verdienst, solange du es brav und eifrig in den Familienspartopf wirfst. Nachdem du immer der Älteste daheim warst, hast du trotz deiner sozialen Schwierigkeiten ein gewisses Verantwortungsgefühl entwickelt.
Aria Robinson große Pflegeschwester
28 Jahre Mensch offen
Du bist so verdammt schnell in diese Mutterrolle reingewachsen, dass deine Geschwister ohne dich sicher schon längst in der Gosse liegen würden. Warst selbst noch ein Kind, als du gekocht und geputzt hast, mehr Zeit in deine Familie investiert hast, als du in der Schule anwesend warst. Unter anderen Konditionen hätte echt was aus dir werden können, du warst damals schon so verdammt schlau und konntest deinen Geschwisterkindern vorlesen, obwohl niemand dir’s großartig gezeigt hat. Tja, wären damals ein paar Dinge anders gelaufen, hättest du heute vielleicht studiert, würdest vielleicht einen tollen Job ausüben und viel Geld verdienen. So ziehst du täglich Kondome und Kippen über’s Kassierband und freust dich, wenn du am Abend abgelaufene Ware mit heimnehmen kannst, um deinen Geschwistern noch was leckeres zu kochen.
Rhett Robinson kleiner Pflegebruder
24 Jahre Mensch offen
Wenn man nach klein und schmächtig sucht – oder die Definition von „Lauch“ – dann findet man daneben dein Gesicht. Du warst schon immer ein kränklicher Bursche, hast nie ordentlich gegessen, gegen alle möglichen Dinge irgendwelche Unverträglichkeiten und deinen Geschwistern damit mehr Kummer gemacht als deinen Pflegeeltern. Du bist so aufmerksam, dass du anderen stets dein Essen überlässt; nicht, weil du davon Bauchweh kriegst, sondern weil du nicht möchtest, dass andere noch Hunger haben. Du bist so klug, dass du mit deiner großen Schwester in die Bibliothek gegangen bist. Und trotzdem, ja, trotzdem dümpelst du noch immer in dem Sumpf rum, aus dem du gekommen bist. Hattest nie wirklich die Kraft oder das Rückrat, alles hinter dir zu lassen und deinen Weg zu gehen. Hast dich immer verloren gefühlt, wenn du zu lange weg warst von deinen Geschwistern, von deinen Eltern, die dir nie Liebe und Aufmerksamkeit geben konnten oder wollten. Hast ´n ausgeprägten Geltungsdrang, den du nie befriedigt kriegst, wenn du nicht irgendwann aus deinem Schneckenhäuschen kommst.
Delilah Robinson kleine Pflegeschwester
18 Jahre Mensch offen
Dein Vorbild war echt das Falsche, sind wir Mal ehrlich. Du hast schon viel zu schnell versucht, die Rebellin zu sein, die alle in July erkennen wollen. Hast die Schule eher so semi-erfolgreich besucht, aber immerhin deinen Schulabschluss geschafft (nachdem dich alle Älteren dazu genötigt haben). Hast früh versucht, dir deinen eigenen Wert zu kreieren, indem du dich auf Partys als älter ausgegeben hast, getrunken und dann in irgendeinem dreckigen Straßengraben aufgewacht bist. Bis heute hast du daraus aber nicht wirklich gelernt und einen richtigen Plan, was du machen oder wer du sein willst, hast du nicht.
Mason Robinson kleiner Pflegebruder
15 Jahre Mensch Schüler
Die Pubertät ist kacke, das hast du mittlerweile auch endlich erkannt. Wie schon alle Teenager:innen vor dir, bist du zu dem Entschluss gekommen, dass Erwachsene mies sind, du dir nichts sagen lassen willst und Biertrinken eh viel cooler ist als abends nur mit der Dose Coke durch die Gegend zu spazieren. Dein Freundeskreis ist echt nicht so der beste Einfluss und du hörst auch jedes Mal gekonnt weg, wenn deine Geschwister auf dich einquatschen. Willst dich nicht dem beugen, was sie angeblich für das Beste halten. Du bist ein rebellischer Teenager, wie er im Buche steht und wehe jemand sagt dir, was zu tun ist, denn man kann dann ganz sicher sein, dass du ganz bestimmt das Gegenteil davon tust.
Hazel Robinson kleine Pflegeschwester
9 Jahre Mensch Schülerin
Das Küken genießt eindeutig noch Welpenschutz. Du bist ehrlich noch zu jung, um die Ausmaße dessen abzuschätzen, in welchen Umständen du so aufwächst. Deine älteren Geschwister sind schon lange aus dem Haus und trotzdem ein fester Bestandteil deines Lebens. Sie machen mit dir die Schulaufgaben, kochen dir dein Lieblingsessen und auch sonst wirkt eigentlich alles ziemlich idyllisch für dich. Deine Eltern kriegst du kaum mit, deine Familie besteht primär aus den vielen älteren Schwestern und Brüdern, die sich den lieben langen Tag so um dich kümmern.
Gäste können dieses Feld nicht sehen!


Gesellig
Schüchtern
Freimütig
Verschlossen
Herzlich
Kühl
Durchsetzungsfähig
Zurückhaltend
Entspannt
Ängstlich
Unempfindlich
Reizbar
Besonnen
Impulsiv
Euphorisch
Melancholisch
Wohlwollend
Missgünstig
Vertrauensvoll
Misstrauisch

Supernatural knowledge
Gäste können dieses Feld nicht sehen!


Abilities
Keine besondere Fähigkeit
Gäste können dieses Feld nicht sehen!


Attitude toward Humans
Gäste können dieses Feld nicht sehen!


Attitude towards other creatures
Gäste können dieses Feld nicht sehen!


Hilfsbereit
Egoistisch
Kritikfähig
Aufbrausend
Sorgfältig
Nachlässig
Beharrlich
Sprunghaft
Konzentriert
Ablenkbar
Ehrlich
Betrügerisch
Intellektuell
Ungebildet
Fantasievoll
Fantasielos
Vielseitig
Einseitig
Begeisterungsfähig
Gelangweilt
Gäste können die Timeline nicht sehen!

Gäste können dieses Feld nicht sehen!

Elsie Sallow 25 Jahre ♦ Unbekannt ♦ London Beste Freundin
Wohin mit den abstrusesten Ideen, wildesten Gedanken und dümmsten Ideen, wenn nicht zur besten Freundin? Elsie ist deine bessere Hälfte; die Person, für die du durchs Feuer und wieder zurück gehen würdest. Hat sich irgendwie so etabliert mit euch beiden und jetzt ist sie fester Bestandteil deiner psychischen Stabilität. Klingt übertrieben? Womöglich. Trotzdem sorgt Elsie immer wieder dafür, dass du von deiner emotionalen Achterbahn runterkommst, Mal ´ne Pause machst, durchatmest, in aller Seelenruhe an deinem Bike rumdoktorst, als könntest du'n Doktor drüber schreiben. Du weißt nicht, was du ohne sie tun würdest und zeitgleich neigst du dazu, in ihrer Nähe gleich doppelt gefährlich zu werden. Immerhin bist du ´ne tickende Zeitbombe, wenn jemand dich dumm anmacht, aber Sie? No way friend.
like
Love
Language
Deutsch und Englisch

Characters
Unterschiedlich
Frequency
Monatlich

Perspective
1. Person

3 scenes
4 archived scenes
04.01.2020 Nasty Dirty Bubbletea MitspielerJuliette Robinson ♦ Gast
17.04.2020 Some like it violent MitspielerJuliette Robinson ♦ Gast

2 wanteds
frei Honey Meow 39Canon ♦ Anderes ♦ London ♦ Freundschaft
frei Anger is your biggest enemy. 39Canon ♦ Anderes ♦ London ♦ Freundschaft


awards
Played by Berrie
Joined at 25.10.2022 ♦ last active 30.04.2024, 07:45 PM
27 posts ♦ 7 Threads ♦ 23 Inplayposts